Warnsignale bei unerkanntem Diabetes erkennen

Oft unentdeckt und langsam kann es zu einer chronischen Störung des Blutzuckerstoffwechsels, auch Diabetes mellitus genannt, kommen. Leider bleibt diese Erkrankung oft über Jahre hinweg unerkannt. Nicht selten werden die Symptome für den Diabetes mellitus anderen Ursachen zugeordnet. Jedoch kann ein nicht Erkennen der Erkrankung weitreichende Folgen für den Betroffenen haben. Denn ein schlecht eingestellter oder gar unerkannter Diabetes kann möglicherweise sogar zu einem Schlaganfall oder Herzinfarkt führen. Auch die Nieren, Nerven sowie die Gefäße werden durch die Erkrankung in Mitleidenschaft gezogen. Ein frühzeitiges Erkennen ist aber auch in Bezug auf dentale Erkrankungen wichtig. Denn Diabetiker des Typs 1 und 2 sind dreimal so stark betroffen, an einer entzündlichen Parodontitis zu erkranken.

Wie Diabetes und Parodontitis in Zusammenhang stehen

Bei Parodontitis handelt es sich um eine Entzündung des Zahnbettes. Bakterien sind dafür die Auslöser und durch die zunehmende Entzündung kann es, meist unbemerkt, zu einer Lockerung der Zähne und zu Zahnverlust kommen. Auch das Risiko, einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erleiden, ist bei Parodontitis-Betroffene um ein Vierfaches höher. Diabetiker gehören zu der Patientengruppe, bei der Parodontitis weitaus schneller voranschreitet. Auch auf gezielte Therapien gegen Parodontitis sprechen Diabetiker schlechter an. Je früher also die Krankheit erkannt wird, desto schneller können entscheidende Maßnahmen gegen Parodontitis gesetzt werden. Da nicht selten auch eine Diabetes-Erkrankung für den Betroffenen lange Zeit unerkannt bleibt, empfiehlt es sich deshalb, bei voranschreitender Parodontitis den Hausarzt zwecks Abklärung zu konsultieren.

Diabetes-Symptome als Warnzeichen beachten

Es gibt in der Medizin spezielle Symptome, die auf eine Diabetes-Erkrankung hinweisen. Dazu zählt das plötzliche Auftreten von großem Durst oder Hunger, ein vermehrter Harndrang, schlecht heilende Wunden, plötzlicher Gewichtsverlust, Sehstörungen, wie beispielsweise durch ein Flimmern vor den Augen, gefühllose Füße und Hände, sowie ständige Müdigkeit und Niedergeschlagenheit. Treffen drei oder mehrere Symptome öfters auf, dann sollte ein Blutzuckertest, sowie eine Blutentnahme, durchgeführt werden, um Gewissheit zu erlangen. Denn erst dann kann genau festgestellt werden, ob eine Diabetes-Erkrankung vorliegt und um welche Form der Erkrankung es sich handelt.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in unserer Praxis telefonisch unter 0 75 41 / 4 14 14 oder per E-Mail an praxis@dr-buob.de

Unsere Experten

Dr. Rolf Buob

Zahnarzt

Dr. Sabrina Buob

Zahnärztin

Dr. Christopher Sturmes

Zahnarzt

Unsere Leistungen im Überblick

Natürlich schöne Zähne für mehr Attraktivität.

Bleibende Zähne sinnvoll schützen.

Parodontitis – bakterielle Infektion des Zahnhalteapparats.

Wir schalten den Schmerz am Zahnnerv aus.

Implantate: So sicher und fest wie die eigenen Zähne.

Wir haben den vollen Durchblick.

Laserbehandlungen - schnell und schonend.

Alles unter einem Dach.

Schnarchen – Nachtkonzert mit Risiko

alle Leistungen anzeigen

News aus unserer Praxis

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden